Montag, 30. Juni 2014

Monatsrückblick im Juni


 


Gesungen: hm...
Gehört: nix Spezielles
Gesehen: auch nix Besonderes
Getrunken: zu viel Kaffee
Gegessen: selbstgebautes aber unspaghettietes
Spaghettieis mit viiiiielen frischen Erbeeren
Gekocht: selten
Gebacken:
Gebrochen: das Handgelenk
Geflucht: weil, zu doof zum Laufen
Gefreut: eine tolle, fürsorgliche Familie
und gute Freunde zu haben
Gelacht: mit dem OP-Team, während des ersten Eingriffs
Geärgert: über den zweiten Eingriff
Gekauft: einen leichten Staubbesen,
den ich mit einer Hand schwingen kann :O/
Gespielt: Schach, mit dem Kind
Gefeiert: zwei Geburtstage, Anfang des Monats
Gefühlt: verletzt, versetzt, umsorgt
Geknipst: einen Trödelschnäppchenjäger mit Vorlesebeute
und Warnsocken



Beim  Schäfchen  gibt's noch allerhand Monatsrückblicke zu sehen.
Vielen Dank dafür !
Schöne Zeit !
;O)
Mari

Sonntag, 29. Juni 2014

7 Sachen


Immer wieder Sonntags...
7 Sachen, die ich an diesem Tag getan habe.
Nach einer Idee von Frau Liebe.
Die Sieben-Sachen-Sammelstelle findet Ihr bei
Anita von  Grinsestern.
Vielen Dank dafür!


Ich bin früh wach
- wohl noch immer im Krankenhausmodus.
Es ist kühl und mir fällt nur ein langärmliges Teil ein,
das ohne Probleme über die Gipsschiene passt.
Also: Schlafanzug und Jeansjacke.
Fesch.



"Wundenlecken"
Den Arm auf dem Kühlpack parken und ...



... versuchen, einer kleinen Katerseele
eine große Verlassensangst aus dem Balg zu kraulen.
Dem geht's nicht gut, wenn ich nicht zu Hause bin.



Familienvormittagsheimkinoprogramm



Mittagsschläfchen



Wie duscht die Freiheitsstatue ?
Genau !
Den Arm schön in die Höh' gereckt !



Neben dem üblichem Alltagskram,
hab ich gleich noch eine Verabredung
mit dem Grundschulsohn,
zur Harry-Potter-Lesestunde.



Schöne Zeit !

;0)

Mari

Samstag, 28. Juni 2014

Wieder zuhause.

Seit heute Mittag
bin ich aus dem Krankenhaus zurück.
Der Gatte und der Grundschulsohn sind
-wie nicht anders erwartet-
mal wieder gut allein zurecht gekommen.
Der Gatte macht noch ein paar Besorgungen,
ich sitze mit Kühlpack auf'm Arm und Telefon am Ohr
gemütlich in der Gegend rum.

Das viel zu laut abgespielte Hörspiel verstummt,
die Kinderzimmertüre fliegt auf:
"Papaaaaaa?????!!!!!"

"Neee. Mama. Der Papa ist noch nicht wieder zurück."

"Oh."

"Kann ICH dir weiterhelfen?"

"Jaaaaneiiiinndochvielleicht.
Eigentlich wollte ich dem Papa sagen,
dass ich Hunger auf Chips hab,
aber wo ich dich jetzt so sehe ....
Mamaaaa???"

"Hm?"

"Ich hab voll Hunger auf süße Pfannkuchen !"


Ist DOCH schön,
wenn man vermisst wird ...
.... irgendwie.


Schöne Zeit !

;O)

Mari

Mittwoch, 25. Juni 2014

Sendepause ...

... zweite Operation



------------------------------------------------------------------------------------------




 Nachtrag, 28.06.2014

Alte Platte raus,
neue Platte rein.


breiter, flacher und eine Schraube mehr

Sonntag, 22. Juni 2014

7 Sachen

Immer wieder Sonntags...
7 Sachen, die ich an diesem Tag getan habe.
Nach einer Idee von Frau Liebe.
Die Sieben-Sachen-Sammelstelle findet Ihr bei
Anita von  Grinsestern.
Vielen Dank dafür!
 
 
 Aufgewacht im Krankenhaus.
EIGENTLICH
sollte ich ja gestern schon entlassen werden ...
... Wochenendmodus in der Klinik.
Warten ...


... und warten


... fleißig Fingerchensport machen


... Zehendrehen.
Daumendrehen geht gerade nicht.


...mal ein bißchen in der Cafeteria warten.
Jetzt isset schon Nachmittag...



... zündende Idee:
Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt,
muss der Berg zum Propheten geh'n....
 
Also:
zur chirurgischen Ambulanz,
Nümmerkes gezogen,
nur wenige Minuten gewartet
und schon wurde ich ins Empfangszimmer gebeten.
 
Nette Frau am Empfang:
"Guten Tag. Was kann ich für Sie tun."
Mari:
"Guten Tag.
Mein Name ist Mari Mariönkes.
Also, ich hab folgendes Problem:
ich kam am Donnerstag in die chirurgische Ambulanz,
wurde operiert und stationär aufgenommen.
Eigentlich hätte ich nun schon gestern entlassen werden sollen
aber es ließ sich kein Arzt sehen.
Heute auch nicht
und da dachte ich mir:
zieh doch einfach 'n Nümmerkes
und stell' dich nochmal hinten an.
Vielleicht geht datt schneller..."

:D

Ihr Blick allein ...
... hätte mir schon den Tag versüßt !


Ein paar aufgescheuchte Hühner und ...
... nur zwei Stunden später,
waren die Taschen gepackt.
Geht doch!
Ich sag's ja immer:
"Kill them with kindness!"

Schöne Zeit !

;O)

Mari
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Freitag, 20. Juni 2014

Dumm gelaufen...

... und deshalb gestürzt.



Blogpäuschen,
bis ich wieder zu Hause bin.

Schöne Zeit !

; 0)

Mari

Dienstag, 17. Juni 2014

Die Welt ...

... hat eine neue Buchhändlerin !!!

Herzlichen Glückwunsch,

ehemalige Lieblingsazubine  !!!

 Alles Gute für Deinen weiteren Weg !!!

Und dass Du uns verlassen musst,

finde (nicht nur) ich

seeeeeehr seeeeehr traurig.

Aber das ...

... soll Dich nicht vom Feiern

abhalten !!!  

 Bis bald !

Schöne Zeit !

:O*

Mari

Montag, 16. Juni 2014

Nachbarschaft...

Wenn nicht gleich etwas passiert,
drehe ich durch...
Meine Nachbarn hören in voller Lautstärke
Panflötenmusik!!!
Ich habe gerade die Elton-John-Schnulze
aus "König der Löwen" erkannt.
Mein Wecker schellt in wenigen Stunden,
der Tag wird anstrengend und
statt friedlich in den Federn zu schlummern,
liege ich hier und
schiebe eine Hass-Attacke nach der anderen...
Neiiiiin,
Panflötenmusik beruhigt mich nicht!!!
"El Condor pasa" ???
Ja gerne!
Soll er doch an mir vorbeifliegen, der Condor.
Aber leise, bitteschön.
Nach echter Condor-Art!
Ohne Pantuten.

Und dann möchte ich nochmal loswerden:
Zu einem Autokorso gehören meiner Ansicht nach
MINDESTENS zwei !!!
Alleine hupend durch die Gegend zu fahren,
weil Deutschland vor ein paar Stunden ein
Fußballspiel gewonnen hat,
ist einfach nur armselig
und behämmert !!!

Vielen Dank.
Hoffentlich gute Nacht,
Mari


Sonntag, 15. Juni 2014

7 Sachen

Immer wieder Sonntags...
7 Sachen, die ich an diesem Tag getan habe.
Nach einer Idee von Frau Liebe.
Die Sieben-Sachen-Sammelstelle findet Ihr bei
Anita von  Grinsestern.
Vielen Dank dafür!

Sonntag.
Stellt Euch vor:
Mari liegt im Bett und schläft.
sie ahnt nicht, dass der Zeiger der Kirchturmuhr
unaufhaltsam auf die volle Stunde vorrückt.

Dann:
DINNNNG...DONNNNG...
DINNNNG...DONNNNG...
 DINNNNG...DONNNNG...
 DINNNNNNNG...

Das Hirn geht an:
 "Wie jetzt???
kein DONNNNG...  ???
Waren das jetzt sieben oder acht ???
Hoffentlich acht!!!
Vielleicht auch neun???
Nee... *blinzel*
dazu passt das Sonnenlicht nicht.
Entweder sieben oden acht.
Mist.
Ich bin wach."


 War ja klar ...
Danke.
Schon klopft es an der Tür.



"Guten Morgen."
"Ma"
"Jaaaaa, ich hab dich auch lieb und
jetzt lass das Theater.
Ich fütter' dich auch so..."


Frühstück, Dusche, Sachen packen


Nochmal die Route überdacht.
Das Kind und ich fahren mit dem Rad zur Omma.
Nicht gerade umme Ecke ...


Tapferer Biker.
Hat die lange Steigung der Brücke locker geschafft.
Auf der anderen Seite geht es gaaaaaaaaanz lang bergab.
Da setzten meine Sorgen ein:
ich muss da auf dem Rückweg wieder rauf !!!


Päuschen im Landschaftspark.
hier klicken und gucken
Limo im Schatten.
Am 28.06.14 wird hier 20. Geburtstag gefeiert.
20 Jahre ....
schon soooo lange her ???
Ich werd' alt !


Bei Omma ...
einen schönen Tag verlebt.
Mittagessen und Kuchen vorgesetzt bekommen,
den Oppa auf'm Friedhof bepflanzt
und gemütlich in der Sonne gesessen.
Am Abend hat der Gatte den Ulligen
samt Rad mit dem Auto abgeholt...
und ich ???
Ich hab die Brücke geschafft.
YEAH !!!

Ich wünsch' Euch noch einen schönen Sonntagabend
und einen guten Wochenstart !

Schöne Zeit !

;O)

Mari






Samstag, 14. Juni 2014

Gespräch unter Männern ...

Der Gatte kommt von der Arbeit nach Hause.
An der Wohnungstür empfängt ihn der Kater.

"Ma"

"Na, du Kater, du !?",

bückt sich, streichelt den Schnurrklops.

"Alles gut ?
Du flust ja so.
Das ganze Treppenhaus
ist voll weißer Haare ... ".

Richtet sich auf, blickt zurück,
fährt sich mit der Hand durch
Haupt- und Barthaar und fragt:

" ...  oder war ICH das ???"

:D

Schöne Zeit !

;O)

Mari

Titelbild - Bild mit Untertitel - Nr. 4

"Men at work"

Schöne Zeit !


;O)


Mari

Donnerstag, 12. Juni 2014

12 von 12 im Juni

Ganz normaler Alltag ...

Also durch die gestrigen Lottozahlen komme ICH nicht an Edelmetall.
Jemand von Euch?
:O/



Planänderung.
Der Sponsorenlauf fiel aus,
also bin ich nicht den kompletten Vormittag mit dem Rad
um den See gefahren, um Kinder anzutreiben.
Schade,
aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben ...



Trotzdem den Drahtesel gesattelt.




Auf'm Aldiparkplatz beinahe platt gefahren worden.
Meine Schuld.
Ich hatte vergessen,
dass das Gelände um den Laden herum den Autofahrern gehört.
Da wollte jemand nicht nur rückwärts ausparken,
sondern - einmal so schön im Schwung -
im Rückwärtsgang über den kompletten Parkplatz
und aus der Ausfahrt raus.
Und das, ganz ohne in den Spiegel oder über die Schulter zu gucken.
War knapp.
 Schade, dass ich nicht im Panzer saß.
Ich bin Pazifistin
aber in diesem speziellen Fall,
hätte ich das sehr genossen.


 Mit vor Schreck zittrigen Händen in Bettzeuggedöns gewühlt.
Dann kam die Wut.



Hier wurde mir die Wut im Bauch dann zum Glück weggelächelt:
- 5 mal schallte es freundlich " Halloooo"
und "Gutte Morgääää",
- ein fleißiger Mitarbeiter brachte es fertig,
einen riiiiiesigen Wagen mit riiiiiiesigen Melonen
in dem minimini Laden an mir vorbei zu buxieren,
OHNE mich zu überfahren,
-  dabei wurde ich die ganze Zeit liebevoll mit "Abla" betitelt
UND
- es gab noch von dem leckeren Fladenbrot,
das man nur hier kriegt.
Alles wieder gut.


 Putzikowski


Schrubbikowski


Rituelle Mahlzeit
Donnerstag = Grundschulkumpeltag = Pizzabacken
Pizza Margherita, Pizza Salami und Pizza Mari


Hausaufgaben
:OP



Bestandsaufnahme in der Vorratskammer.
Ich verbrauche zu wenig und kaufe zu viel neu.
Vielleicht nutzt das ja was ...
???



Erdbeeren putzen
Die kriegen die beiden Jungs,
doch erst, sobald sie sich wieder zeigen...
Jetzt gerade höre ich sie nur friedlich spielen.
Da setze ich mich lieber vor den Compi und stelle mich tot.
Keine schlafenden Hunde wecken und so ...
;O)


Ich wünsche Euch allen noch einen schönen 12. !
Mehr 12 von 12 gibt's bei Caro von
zu sehen.
Vielen Dank dafür.
Schöne Zeit !
;O)
Mari

Montag, 9. Juni 2014

Geschlechtsumwandlung oder:


Pimp up my Damenrad


Ihr habt's ja schon gesehen,
der Grundschulsohn hat ein neues Rad.
Also "neu" für ihn.
Letzte Woche haben wir das ehemalige Fahrrad
meiner Nichte aus Ommas Keller geholt.
Es hat schon mehr als ein Jahrzehnt auf'm Buckel,
stand aber immer trocken und
ist im tiptop Zustand.

Einziges Manko:

Nichte = Mädchen = Mädchenfahrrad
 
Woher ich das weiß ?
Genau.
An ein Mädchenrad gehört mindestens
EIN pinkes Teil.
Warum ?
Weiß nich.







Obwohl er ansonsten die Einstellung hegt:
"Pink macht flink !",
reagierte der Grundschulsohn gelassen:
"Das können wir doch irgendwie anders lackieren, oder?"

Jepp.
Können wir.
Also "können" ist jetzt vermutlich auch wieder ...
... aber egal.
Wir machen das einfach !

Wir haben Hammerschlag gekauft.
Das soll man über alles mögliche
drüberpinseln können.



Schwarz = Batman = Cool

Alles klar ?

;O)

Los geht's !


 Hier sieht man den Grundschulsohn bei der Arbeit:

Boxershorts,
Socken in den Turnschuhen
und auf einem Bierkasten der
örtlichen Brauerei.

Was höre ich da ???
Ruhrpottproll ???
Ja, hömma !!!
Die würden doch niemals Handschuhe tragen !!!
 
Nach der ersten Lackierung:


Das dunkle Lila bleibt.
Nur das Pink haben wir überpinselt.

Es fehlt natürlich noch die zweite Lackschicht
und irgendwie soll es noch cooler werden,
meint der Sohn.
Er sinniert über
Flammen und Blitze.
Das fände er schon gut.
Wenn er meint ...

Wir werden sehen.
Muss ja nicht gestern fertig werden.




Schöne Zeit !

;O)

Mari


Sonntag, 8. Juni 2014

7 Sachen

Immer wieder Sonntags...
7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe.
Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.
Nach einer Idee von Frau Liebe.
Die Sieben-Sachen-Sammelstelle findet Ihr bei
Vielen Dank dafür!

1.  Fenster aufgerissen.
Gestern abend war es dazu noch viel zu heiß.


2. Ich wurde "besetzt"
und der Besatzer fand die vielen Kringel fotogener
als meinen üblichen Kaffee am Morgen.


3. Lungenfunktionstest "to go"


4. Sicherheitshinweise im Planschbecken entschlüsselt:
- Miesepeter müssen draußen bleiben.
-  Aufpassen, vielleicht winkt dir jemand zu.
- Wenn dein Kind vor dir betend auf die Knie fällt,
wende dich nicht ab.



5. Den Kater beobachtet ...
 

 ... schon irgendwie 'n komischer Typ.
;O)



6. Ich werde alt...
Waren wir nicht gestern erst
mit dem kleinen Laufrad hier ???
Plötzlich sitzt der Ullige auf 24 Zoll !!!


7. Dann auf schnellstem Weg zurück nach Hause.
Auf den letzten Metern
erwischt uns das Sommergewitter trotzdem noch.
Das Kind steht kurz vor'm Nervenzusammenbruch:
"Mein neues Fahrrad wird ganz nass !!!!"
Der hat Sorgen.
Mir tropft das Wasser vom Kinn...
Wir sind gerade trockengelegt,
da ist der Spuk schon wieder vorbei.
Planschen und Grillen
haben heute also noch gute Chancen.
Ich wünsche Euch noch schöne Pfingsten !
;O)
Mari