Mittwoch, 29. April 2015

Laurentia, liebe Laurentia, mein ...

... wann wird der Muskelkater wieder vergangen sein ?
Am Moooohoooontag ???
Hoffentlich.

Tach, Zusammen !

Achtung, böses Wort:

B U N D E S J U G E N D S P I E L E 

Muuuuaaaahaahaaaaaa


Da rollen sich mir immer noch die Zehennägel auf.

Die Grundschulkinder hier haben allerdings die
beste, coolste und begeisterungsfähigste Sportlehrerin der Welt.
Außerdem ist alljährlich für das nötige Rahmenprogramm gesorgt:
ein Spielfest auf dem Schulhof.
Die Ulligen sind also tatsächlich mit Feuereifer dabei.
Und die Mari ?
Was hat die wieder zu nörgeln ?

Nix.

Ich hab nur so'n bißchen Angst vor dem morgigen Morgen.
Vermutlich komme ich nur mit Hebekran aus dem Bett.
Ich stand nämlich vier Stunden lang an der Weitsprunggrube
und habe gemessen.
Runter in Knie, Maßband an den Boden halten
und wieder hoch.
Ich ahne Fürchterliches !

Aber ich wurde reichlich entlohnt.
Mit grandiosen Sprüngen, beinahe schon Kurzstreckenflüge,
niedlichen Hopsern,
Ponygetrippel durch den Sand,
sogar 'ne Flugrolle war dabei !
Schade, dass man dort Maß nehmen musste,
wo der Po im Sand steckte,
sonst wäre die auch noch richtig weit gewesen !

Dann die Erstklässler...
... ALLE haben den Sandkasten mindestens einmal getroffen !

Und die Dialoge !
Zum piepen !
Kleines Kind zu großem Kind:
"Wie weit bist du gesprungen ?"
Großes Kind:
"Eins achzig."
Kleines Kind reisst die Arme in die Luft und jubelt:
"COOOOOL !!!!
Ich hab vier Punkte mehr als du !!!
Ich hab Eins achtundvierzig !!!"
Großes Kind stutzt, schüttelt den Kopf , winkt ab und geht,
Mari macht sich vor Lachen fast ins Höschen.

Ich wünsche Euch noch einen schönen, sonnigen Tag !

Schöne Zeit !
;O)
Mari


Nachtrag, 30.04.:
Es ist so schlimm wie erwartet.
Treppe rauf geht nur schlecht,
wieder runter ist die Hölle !
:D

Freitag, 24. April 2015

Stimmen aus der Damenwelt ...

... heute Morgen:
Das Kind steht, mit der Bürste in der Hand, vor dem Spiegel
und versucht verzweifelt seinen Haarwirbel zu bändigen.

"Maaaaaaaann, Mama !
Das soll da nicht so abstehen !
Dann lacht die L. mich wieder aus !"

Aha.
Interessant.

Angefeuchtet,
plattgeföhnt,
Hände in die Hosentaschen,
cool.

Wie die Zeit vergeht ...

Schöne Zeit !

;O)

Mari

Montag, 20. April 2015

Gute Vorsätze ?

Ja.
Immer.
Motto des Jahres:
"Raus damit - oder:
Hau in die Tonne !"
 Wisst Ihr noch ?

Kinderzimmer leer geräumt,
Arbeitszimmer nebenan mit Lego vollgestopft.
 
Im Wohnzimmer gibt es eine Spielecke,
ursprünglich als Essecke geplant,
wird nur noch als Abstellplatz für altes Playmobil genutzt.
Das Kind spielt mittlerweile lieber allein im Kinderzimmer mit Lego...
... also eigentlich mit dem, was sich jetzt gerade im Arbeitszimmer stapelt....

Regale in der Spielecke ausgeräumt.
Fazit:
Playmobilstapel im Wohnzimmer.

Jetzt werde ich die Spieleckenregale ab- und im Kinderzimmer wieder aufbauen.

Dann wird ein- und aussortiert.

Bei ebay Kleinanzeigen bin ich mittlerweile angemeldet.

Mal sehen,
was noch weggeht.

Erste, selbst gesetzte Deadline:
Mittwochnachmittag.
Da kommt Besuch
und es sollte wieder einigermaßen manierlich aussehen...
Zumindest zum Esstisch sollte man ohne Hürdenlauf durchkommen.
:D

Schöne Zeit !

;O)

Mari

Sonntag, 19. April 2015

Motzen bis die Schwarte kracht

Tach, Zusammen !

Hab' gerade in einem meiner Lieblingsblogs gelesen,
dass heute jemand gute Mine zum bösen Spiel machen muss.
Wer kennt das nicht ?
Eigentlich will man alles hinhauen,
stattdessen verlangt einem das Leben schauspielerische Meisterleistungen ab.
"Ich danke der Academy ..."

 Während sich Mrs. Bittersweet also auf Ihren Auftritt vorbereitet,
können wir hier schon mal loslegen.
Ich persönlich liebe ja meine "Spiegelpostkarten".
Da weiß ich:
Ich bin nicht allein,
denn es würde sich für die Kartenverlage nicht rechnen,
die Karten eigens für mich zu drucken.
Es muss also noch mehr Leute da draußen geben,
die sich angesprochen fühlen.
Und außerdem:
mal laut und dreckig zu lachen tut gut,
auch und vor allem,
wenn es einem mies geht.

Meine Spiegelpostkartenfavoriten zum Thema
"Vorsicht, bissiges Weibchen !", sind:

Copyright: Gunter Hansen/Colour Gerhard Schlegel www.cartoonkaufhaus.de


Copyright: Rannenberg & Friends
Copyright: www.lebenskunst-karten.de
Copyright: edition filou&sophie
Copyright: www.rabenmuetterverlag.de
Copyright: edition filou&sophie Fotograf: Andreas Gartner
Copyright: edition filou&sophie
Copyright: www.lebenskunst-karten.de
Copyright: edition filou&sophie Fotograf: Sascha Rösner
Copyright: Grafik Werkstatt
Copyright: www.lebenskunst-karten.de
Copyright: Rannenberg & Friends
Copyright: www.rabenmuetterverlag.de

Wem fällt noch einer ein ?

Schöne Zeit !

;O)

Mari

Samstag, 18. April 2015

Heißgeliebte Salatcreme

Tach, Zusammen !

Mal flott ein Minirezept,
das vor allem dem Grundschulsohn und mir
sehr ans Herz gewachsen ist,
weil so cremig, fluffig, schaumig, saftig, lecker.
Wann schreit sonst ein Kind schon mal nach mehr Salat ?


Salatcreme

1 Päckchen Schlagcreme
1 TL Salz
2-3 EL Essig, z.B. weißer Balsamico


Schlagcreme mit Salz und Essig in ein Schraubglas füllen,
schütteln, bis die Schlagcreme auch schön cremig ist,
(kann man sicher auch kurz mit Schneebesen oder Mixer aufschlagen)
feddich.






Guten Hunger.

Schöne Zeit !

;O)

Mari

Donnerstag, 16. April 2015

Titelbild - Bild mit Untertitel Nr. 19


- Osterlämmchen -

-

-

-


Ach nee !
Arbeitskollege Spikey mit sommerlicher Kurzhaarfrisur !





Einen schönen Hund
kann eben nichts entstellen.

:o*

Schöne Zeit !

;O)

Mari

Dienstag, 14. April 2015

Du lernst nicht für die Schule ...

Mathezettel.
Textaufgaben kündigen sich an.
Das Kind trägt ein dickes Fragezeichen über seinem Haupthaar.

Kind:
"Was muss ich denn da machen ????
Kapier' ich nicht !!!!!"

Er beginnt, seine Antwort auf die Aufgabe einzutragen:
"Ich weiss nicht ..."

Mari:
"Warte, warte, warte .... 
Lies die Aufgabe mal vor. "

Kind:
"Für den Kunstunterricht werden Korken benötigt.
Jede Gruppe braucht neun Stück.
Es sind sechs Gruppen.
Frage, Rechnung, Antwort ...
mehhhhh....
Ich weiß nicht, was das soll !"


Mari:
"Du sollst dir selber eine Frage stellen,
die Aufgabe in Zahlen rechnen
und einen Antwortsatz schreiben.
Stell dir vor,
du wärst der Kunstlehrer.
Sechs Gruppen,
jeweils neun Korken.
Was wäre deine erste Frage ?"

 Kind:
"Was machen wir mit den ganzen Korken ???"



^^




Schöne Zeit !

;O)

Mari

"Ein kleiner Veganer" oder: Ein Obsttörtchen

Tach, Zusammen !

Entweder werdet Ihr es kaum glauben,
oder uns für die verfressendste Familie ever halten,
wenn ich Euch sage:
Wir haben gestern zu dritt
eine ganze Torte verschlungen
und ich denke bereits über die nächste nach...
Zudem muss ich gestehen:
Ich habe ausländische Erdbeeren gekauft.
Neiiiiiiiin bitte nicht steinigen !
Die haben mit mir gesprochen und
mich angebettelt, sie mitzunehmen....
auf Spanisch .... ich schwör's !
Es wird eine Ausnahme bleiben,
aber gestern hatte ich beim Einkaufen eine
Erdbeertortenvision.
Ich persönlich bin ganz froh,
dass mir am Montagmorgen, kurz nach acht,
eine Erdbeertorte 
und kein Prophet erscheint.
Fände ich unpassend.
Aber zurück zur Torte.
Bei "Veganes Nom" hatte ich bereits
von einem Biskuit gelesen.
Hier klicken und gucken
(Besser so, liebes Nordlicht ? :D )
Die Frage war nur:
was soll drauf  ?
Dann haben sich Los Erdbeeros in den Vordergrund gedrängelt.

Das ursprüngliche Rezept ist für eine kleine,
18 cm Backform.
Habbichnich.
Da stellt sich die Frage:
Teig verdoppeln ?
Verdreifachen ?
Wozu ?
Soll ja kein Kuchen für 12 Personen werden,
da muss ich den Tortenboden ja auch nicht quer aufschneiden.
Damit stand fest:
es wird eine Bungalowtorte.
Einstöckig,
ebenerdig.
Was schmeckt zu Erdbeeren ?
Sahne, klar.
Fruchtiger schmeckt aber Joghurt.
Also Sojaghurt in den Einkaufswagen
und schnell nach Hause,
Kuchen bauen.

Bauplan:

Ein Pfund Erdbeeren waschen,
dem Kind die 4 schönsten zum Wegnaschen beiseite legen,
den Rest putzen und in kleine Stücke schnibbeln.
In einen kleinen Topf geben,
mit drei EL Zucker bestreuen,
umrühren und Saft ziehen lassen.

Boden:
Ofen auf 180°C vorheizen. 
Eine Backform mit Backpapier auslegen,
Zutaten vorher abmessen und dann zügig verarbeiten:
100 g Mehl
1 TL Speisestärke
1/2 Päckchen Backpulver
55 g Zucker
bei mir: eine Messerspitze Vanillearoma
40 ml Öl
100 ml Sprudelwasser

Flott verquirlen, in die Form gießen
(bei einer 28 cm Form wie meine eine ist, heißt es:
hauchdünn den Boden damit ausstreichen)
und 15 Minuten bei 180°C backen.

Wenn man, so wie ich bisweilen,
lernresistent ist, und meint,
sich nicht an Rezeptvorschläge halten zu müssen,
hat man eine Silikonform benutzt,
aus der der dünne Boden sich aber nicht in einem Stück
herausnehmen lassen will.
Egal.
Sieht man hinterher nicht mehr.


Weiter mit den Erdbeeren.

Erdbeeren und deren Saft im Topf erhitzen,
sobald sie kochen,
1 Tütchen Agartine einrühren,
kurz nochmal aufköcheln lassen,
vom Herd nehmen.
Dann 4-5 EL Sojaghurt unterrühren,
zum Abkühlen beiseite stellen.

Tortenring fest um den Biskuit schließen,
Erdbeercreme darauf vertreilen,
kalt stellen,
fertig.




( Reminder @ Mari
Merke: EIN Tütchen Agartine reicht BESTIMMT.
Das zweite Tütchen "zur Sicherheit"
führt zur Gummibärchenkonsistenz !
Nich tun ! )

 Das Kind hat heute um 9 Uhr Schule,
ich geh' gleich wieder einkaufen ...

Ohhhhhhhhhh,
ich sehe Himbeertorten aus der Tiefkühltruhe steigen !!!!!

Schöne Zeit !

;O)

Mari





Sonntag, 12. April 2015

Maris "Heilige Kuh"

Tach, Zusammen !

Ihr glaubt nicht,
was passiert ist !

Neiiiiiin ich bin keine Hindu
und werde hier auch keine Ethikdiskussion lostreten.
Weder über's Schlachten von Geschöpfen jedweder Art,
noch über unantastbare Tabus oder dergleichen.

Viel besser.

Ich hab gewonnen !

Eine "Heilige Kuh" !


 David  Duchovny - Heilige Kuh


Und zwar eine signierte.

Kennt Ihr David Duchovny ?
Jaaaa, genau der.
Jetzt fiept Euch die Akte-X  Melodie
den ganzen Tag im Kopf herum.
Warum sollte es Euch besser geh'n als mir.
:P

Also, das war so:
Nach dem Buchabend, ist vor dem Buchabend.
Das ist ja eine weltbekannte Regel.
Ich war also auf der Suche nach neuen Titeln,
die es vielleicht zu lesen lohnt.
Ich persönlich greife dann ja entweder zu
Krimis oder Absurditäten.
Oder ich lese absurde Krimis.
So oder so,
die Spalte "Frauen-" oder "Liebesroman"
bleibt auf meiner Buchabendliste meist lange leer.
Dagegen musste ich was tun
und begann also,
das Internet nach einem Liebesromantipp umzugraben.
Gefühlte 1 Mrd Links später
landete ich bei
Einem Liebesroman-Blog.
"Treffer", dachte ich mir,
"da stöberst du mal,
aber vorher nimmst du noch schnell
am Ostergewinnspiel teil."

So war das.
 Und jetzt hab ich gewonnen.
Und zwar, so wie es aussieht,
ein verrücktes Buch, ganz nach meinem Geschmack !
:D

Und der Liebesroman ?
Was den angeht,
bin ich bei Herzenszeilen ebenfalls fündig geworden.
Oder sagen wir's mal so:
ich las die Rezension eines Klassikers.
Der steht schon lange auf meiner Leseliste,
ich habe ihm bisher nur nie den Vortritt gewährt.
Wir werden sehen.
... Denn die neue Lesebrille ist fertig ...
:D



Schöne Zeit !

;O)

Mari

Mittwoch, 8. April 2015

Da steck'ße nich drin !


Tach, Zusammen !

Ich weiß,
alle Katzenhalter der Welt zucken gleich mit den Schultern
und seufzen:
Klaaar, kenn ich.
Machen die doch alle ...
Aber warum ?
O.k.
Es scheint besser zu munden,
aber warum wechsle ich
JEDEN Morgen und
JEDEN gottverdammten Abend
unter seinen strengen Blicken
das Wasser in diversen Näpfen?
Vielleicht denkt der sich auch:
"Also guuut, Menschenweibchen...
... wenn du das jetzt tun musst...
und es dir soooo wichtig ist...
ich schau dir zu und feuer' dich an."
Man weiß es nicht.
Da steck'ße halt nich drin ...



Schöne Zeit !

;O)

Mari




Donnerstag, 2. April 2015

Tief im Westen ...

... da wohnen wir.
Wenn wir, so wie heute,
in Grönis Heimat Bochum wollen,
müssen wir Richtung Osten fahren.
Nur mal so nebenbei.
Und was treibt Familie Mariönkes
an einem fieskaltwindigen Osterferientag dort?
Standard-Touri-Programm, natürlich.
 Ab ins  Planetarium.
Da isses windstill und warm.
Im Gang um die Kuppel erstmal 
Sternenbilder gucken und alberne Schnappschüsse knipsen...

 Mari auf LSD
 Let the sunshine in !



 E.T. - Mari will nach Hause telefonieren



 Familie Mariönkes versucht, an Board zu beamen ...




... in ein Raumschiff im Retro-Look.
Eichenfurnier-Enterprise


Dann ein Film über unser Universum,
mit Bildern in der riesigen Kuppel.
Allein neben so einem Projektor zu sitzen, hat schon was...
 Kann ich nur empfehlen,
Sollte man schon mal gemacht haben.
Das Planetarium bietet ganz unterschiedliche Shows,
da ist sicher für jeden was dabei.

Raus aus dem Planetarium.
Das Bergbaumuseum ist nur einen Katzensprung entfernt.
Man sieht den Förderturm vom Planetariumshügel aus.

Auf dem Weg dorthin, vor dem Polizeipräsidium:
Die hab'n Humor.

Untertage gefahren, ins Anschauungsbergwerk.
 Triff den Bergmann
Heute liefen hier echte Kumpels rum,
die mal eben aus dem Effeff Führungen übernahmen
und jedem Interessierten Rede und Antwort standen.
"Untertage" hab ich Fotos glatt vergessen.
Qualitätssiegel


 Nach dem Rundgang im Bergwerk ging's auf den Förderturm.
Blick zurück auf die Planetariumskuppel.


In den Aufzug und wieder runter,
diesmal in die Ausstellungsräume des Museums.


 "Handventilator" ...


 ... da stellt man sich heutzutage auch was anderes drunter vor...




 DAS find ich ja mal super !
"Willkommenskultur" schimpft sich das heute.
Wird lang und breit drüber diskutiert.
Immernoch.
Wertschätzendes Miteinander.
Einfach mal hinhören und hingucken,
was der Andere denn so macht.
Ein paar Bonbons zum Zuckerfest.
Vom Vorstand hat sich damals scheinbar niemand
einen Zacken aus der Krone gebrochen.
Scheiß auf "Willkommenskultur" ...
... Höflichkeit ist das !
Das nennt man gute Kinderstube !


 Apropos Kinderstube ...
Unsere Nachbarn haben vor ein paar Jahren mal versucht,
allen Kindern in der städtischen Kita
ein Süßigkeiten-Päckchen zum Zuckerfest zu schenken.
Wie man das so kennt ...
in Servietten geknotet.
Durften sie nicht.
An Geburtstagen - kein Problem.
Zu Weihnachten auch nicht.
Da gibt man dem Kind in städtischen Einrichtungen einen anderen Namen,
nennt es "Lichterfest" und der Fisch ist gelutscht.
Aber Zuckerfest ?
Da sind die Erzieher nicht so kreativ.
Die Kinder könnten ja durch die Bonbons mit Islam infiziert werden.
Was reg' ich mich auf ...


O.k.
Überredet.
Fahr'n wir nach Hause.

Aber auf dem Rückweg zum Auto
erst nochmal ein Stop am Planetariums-Shop,
denn Mari kauft sich einen Kindheitstraum.

Glück auf !

;O)

Mari






Mittwoch, 1. April 2015

Ich glaub', ich seh' nicht richtig.

Tach, Zusammen.

Wie ist denn so das werte Befinden?
Hier sind Schulferien
und auch der Gatte hat Urlaub.
Die Jungs haben also frei.
Ich war heute morgen arbeiten.
Mittags sind wir gemeinsam ein Stückchen durch die Metropole Ruhr gedüst,
Ziel: Essen, Einkaufszentrum Limbecker Platz.
Also gegessen haben wir dort auch,
aber ich meine tatsächlich die Stadt.
Es gibt ja tausendtrilliardenmillionen Einkaufszentren auf der Welt,
aber nur in diesem ganz bestimmten
arbeitet eine liebe Freundin von uns.
Ich nenne sie mal unser persönliches Optikergoldstück.
 Ich sag's mal so...
...ich hab's geahnt, bemerkt,
erfolgreich wieder verdrängt,
dann doch eingesehen und
jetzt weiß ich es aus sicherer Quelle:
meine Augen werden mit mir alt.
Und schlapp.
"Altersweitsichtigkeit"
heißt das glaub' ich.
"Alter" in Verbindung mit "Weitsicht"
klingt eigentlich gar nicht so negativ,
man kann damit aber trotzdem schlecht gucken.
 Wenn ich also wieder HD gucken möchte,
werde ich wohl eine Brille brauchen.
Also so eine echte.
Nicht nur 'ne Lesebrille für zwischendurch.

 Lesebrille zu bestellen war leicht.
Nach "Schwarz mit schwarzem Rand"
und "Lila mit schwarzem Rand"
folgt nun "Rot mit schwarzem Rand".
Bevor es mit der anderen zur Sache geht,
soll mir ein Augenarzt mal tief in die Äuglein schau'n,
meint unser Optikergoldstück.
Ob da nicht doch irgendwas im Busch ist...
Ich weiß gar nicht, ob es den Augenarzt hier noch gibt ...
Werde schon einen finden.
So blind bin ich ja nun auch wieder nicht.
Der Gatte bestellte ebenfalls sein Brillen-Rundumpaket,
dann ging's ab nach Hause.
Und was geschah?
Ich traute meinen Augen kaum,
als ich ein Päckchen öffnete,
das für mich angekommen war
und das lag NICHT an meiner Dioptrienzahl.
*Kreisch !!!!!!*

Ein echter Enderman !!!!!!

Süß, oder ?
Jaaaaaa, der Endermänni auch,
aber ICH meine jetzt den Gatten.
Der hat mir den nämlich geschickt.
Meine alten Augen werden müde.
Schlaft gut, Ihr Lieben.

Schöne Zeit !

;O)

Mari



Zusammengereimt - Zusammen gereimt - April 2015

--------------------------------------------------------------------------- 

Scherzkeks

--------------------------------------------------------------------------

Hast du gestern aus Versehen
mit dem Auto nicht gesehen
dass da der Osterhase rumgekrochen
gibt es heut nur Rührei - versprochen!

verfasst vom lieben Nordlicht
05. April 2015

---------------------------------------------------------------------------
HNO

Hals, Nase, Ohren
In allen kann man bohren
Wenn man's in Nase und Ohren tut
Kriegt man gut Luft und hört auch gut
Sich aber in den Hals zu stechen
Sollt' man nicht tun
Sonst muss man brechen

verfasst von Mari
01. April 2015
---------------------------------------------------------------------------
Reserviert !!!
Für den nächsten Beitrag
:O)

---------------------------------------------------------------------------



Mariönkes goes Lyrik

Ganz egal, ob das Andere von Dir behaupten
oder Du bislang mit Deiner Meinung allein dastehst:

Bist Du ein Pöt - ähm - Poet ?
Ja ?
Dann mach mit.

 Ich gebe jeden Monat,
in einem speziellen Post ein Thema vor.
Zu diesem Thema schreiben wir dann gemeinsam...
... naja, Lyrik, eben.
Wer kann und mag,
darf sich an's Sonetteschreiben machen.
Für alle anderen gilt:
ob umgewandelter Liedtext,
Vierzeiler,
Limerick,
Elfchen oder
Dada...
Geh' auf Wörtersuche
und mach mit.

 Was die Form angeht...

Der Monats - Post soll mit jedem Beitrag wachsen.
 Das machen wir folgendermaßen:

 DU hackst Dein Werk / Deine Werke unter den Post,
in einen neuen Kommentar.
Du entscheidest  dabei, unter welchem Namen Du veröffentlichst,
oder ob Du lieber anonym bleiben willst.
Du entscheidest auch, ob Du auf Blog/Website verweisen möchtest,
indem Du Deinen Link kopierst und einfügst.
Solltest Du in Deinem eigenen Blog keinen Lyrik - Post unterbringen wollen,
kannst Du trotzdem auf Deine Startseite verweisen.
Das bleibt Dir überlassen.
Wenn Du auf Deinem eigenen Blog reimen willst,
dann verlinke bitte zu mir.
Allerdings nicht auf meine Startseite,
sondern auf den Monats - Post,
damit Interessierte nicht erst suchen müssen.

 ICH bearbeite dann den Monats - Post
und füge Dein/e Werk/e ein.
Mit Link oder ohne,
ganz so, wie Du mir das in den Kommentaren anbietest.
 Mein eigenes Gedicht werde ich - sobald es geschrieben ist :) -
ebenfalls in die Kommentare setzen.

Dort kann man dann jeden einzelnen Beitrag
über den "ANTWORTEN-Button" kommentieren.

Wie es zu all dem kommen konnte,
liest Du, wenn Du hier klickst und guckst .


 Alle Klarheiten beseitigt?
Gut.


Das April - Thema lautet:


Scherzkeks


:D
Da bin ich gespannt ...

Bisher gab es folgende Themen:
 Januar - "Winter"
Februar - "Trauer / Danke"
März - "Frühling"

Die Einladung,
ein Gedicht zu diesen Vorgängern zu schreiben,
bleibt bestehen.
Hier gibt es keinen "Einsendeschluss".

An den Bleistift,
fertig,
los!

Schöne Zeit !

;O)

Mari