Freitag, 24. Juli 2015

"Eine Hommage an Sukkulenten" oder "Ich nehme das Wort "Fußabtreter" zurück"

Tach, Zusammen !

Sie sind ja so "in",
diese Sukkulenten, Steingartengewächse ...
"Speckpflanzen"
hat meine Mom sie früher genannt und ich fand sie fürchterlich.
So kann's gehen,
denn seit einiger Zeit hab ich selbst welche.
Der Vorteil dieser Dinger:
Man nimmt sie aus dem Plastiktopf, stopf sie irgendwo hin
und sie danken es einem damit, dass sie
Erdreich, Steine, Fliesen
oder was auch immer zuwuchern.
Auf meinem Balkon stehen zwei Kübel mit Geißblättern.
Ich liebe ihren Duft.
Den Pflanzen geht es aber sicher nicht sonderlich gut.
Ihr deutscher Name ist
"Je länger, je lieber",
sie wollen in die Höhe,
schnurstracks geradeaus.
Dafür braucht man allerdings auch entsprechendes Wurzelwerk.
Da kann ich meinen nicht mit dienen.
Regelmäßige Düngergaben erhalten sie am Leben,
aber Erdreich ist zwischen dem Wurzelballen im Topf wohl kaum noch zu finden.
Genau das Richtige für Speckpflanzen,
dachte ich mir.
Sollen die doch darauf rumvegetieren
und damit auch noch den Wurzelballen beschatten.
Was soll ich sagen?
Die machen das
und seitdem spreche ich nur noch
mit allergrößter Hochachtung über sie.
Das hat eine unter ihnen mitbekommen und fing irgendwann an zu blühen.
Seht selbst:










Ich ziehe den Hut,
fühle Achtung und Ehrfurcht,
voller Respekt,
erweise ich meine Reverenz,
mache einen Knicks,
eine Verbeugung
und krieche zu Kreuze.

Tolles Kraut.

Schöne Zeit !

;O)

Mari





Mittwoch, 22. Juli 2015

Viva la revolución !

 Schöne neue Welt.
Mutter und Kind sitzen auf dem Sofa...
... und zocken PS3.
"Mama,
ich gehe jetzt mal hier in den Wald
und fälle Eichenholzbäume."
"Eichen."
"Was?"
"Die Eichenholzbäume heißen einfach nur Eichen."
Kind schnauft.
"Pfft. Ich WEISS das, aber ich nenne die trotzdem so !
Das bestimmst du nicht!"
"Stimmt. War ich nicht. Die heißen trotzdem Eichen."
"Das ist mir egal!
Ich nenn' die, wie ich will !
 Zum Beispiel:
Megaklopponatumat."
"Häh?"
"Tja,
siehste,
so ist das nämlich.
Du kannst mir auch nicht sagen,
ich soll nicht Megaklopponatumat sagen..."
"Hm. Könnte ich schon...
Haste ja gehört..."

"Jahahaaa,
*triumphier*
aber das nutzt dir nix !"
Setzt sich aufrecht, legt den Kopf in den Nacken und brüllt:
"ME-GA-KLOP-PO-NA-TU-MAT !
ME-GA-KLOP-PO-NA-TU-MAT !
ME-GA-KLOP-PO-NA-TU-MAT !
... " 


Wer ist dieses Kind da neben mir ?
Lucy ?
Peppermint Patty ?
Oder doch Pippi Langstrumpf ???

Schöne Zeit !

;O)

Mari


Montag, 20. Juli 2015

Gewalt in Comics

Abends,
für's Kind wird es allmählich Zeit...
Er verkriecht sich mit einem Donald Duck Buch
ins Hochbett
- noch 'ne halbe Stunde lesen...

"Mamaaaa !!! ??? !!! "
"Was'n ?"
"Kann man jemanden mit bunten Glasperlen umhauen???"
*ratlosdasteh'*
"Pfff... Was??? Wie jetzt, umhauen... ??? Vielleicht...
Weiß nicht... Wie kommste denn jetzt darauf???"
"Naja,...
pass auf,
ich les' dir vor:"
 
 
:D
 
Schöne Zeit !
 
;O)
 
Mari
 
 
 
 
 

Sonntag, 12. Juli 2015

Gebon(g)t

Tach, Zusammen !
Heute gibt's mal wieder einen Schwank aus'm Laden.
Es läuft ja normalerweise so:
die Kunden kommen mit Bussen an,
verabreden sich an der Ecke
und nach kurzer Uhrenkontrolle
betreten sie im Abstand von 15 Sekunden
den Laden.
Alle.
 Der Reihe nach.
So auch Samstagvormittag.
Plötzlich waren alle da.
Eine ältere Dame mit Rollator,
zwei Mütter mit Kindern,
die meinem Kollegen Spikey an die Wäsche wollten,
ein junger Mann, der schüchtern auf der Schwelle stand und
sich nicht recht traute, weder raus noch rein,
und
zwei Herren im sommerlich, sportlichen und fahrradtauglichen Outfit,
die munter miteinander scherzten.
Die kamen zuerst rein.
 Als Vorhut, sozusagen.
Einer der beiden suchte nach einem Buch,
nein, kein Krimi,
kein Liebesroman,
gut zu lesen,
aber bitte nicht doof.
"Herr Mozart wacht auf".
Geht in solchem Fall immer.

Für den anderen Herrn hatte ich am Vortag ein Päckchen angenommen,
das händigte ich ihm aus.
Er griff sich noch zwei Krimis mit und kam zur Kasse,
um zu bezahlen.
Wie gesagt, der kleine Laden war mittlerweile voll.

"Das macht dann laberlaberrhabarber Euro fünfundneunzig, bitte."
"Bitteschön"
"Dankeschön, und laberlaberrhabarber Euro und fünf Cent zurück für Sie.
Möchten Sie den Kassenbon mitnehmen ?"

"Weiß nicht..."
Kunde schiebt die Unterlippe vor,
wiegt nachdenklich den Kopf und sagt dann mit breitem Grinsen:
"... 'n Bong?
Dafür ist es wohl doch noch ein bisschen zu früh am Tag."
Gelächter und Gekicher im Laden.
Sein Freund hält ihm seinen Herrn Mozart unter die Nase und ruft:
"Ich fass' es nicht!
Erst vertickt die uns Lesestoff
und dann kommt die uns noch mit Drogen!!!"

:D

Schöne Zeit !

;O)

Mari