Samstag, 29. August 2015

Mariönkes goes Klassik - 2. Haniel Klassik Open Air

Tach, Zusammen !

Gestern abend war ich mit der weltbesten Nachbarin
und ihrer lieben Arbeitskollegin
in der Stadtmitte.
Vor'm Stadttheater.
Die neue Spielzeit beginnt
und weil die erste Veranstaltung vor 2 Jahren so ein großer Erfolg war,
wurde sie auch in diesem Jahr mit einem Open Air Konzert eröffnet.
Umsonst und draußen.
Haniel hat einen ausgegeben.
Das ist was für die Duisburger,
da gehen alle gerne hin,
richten sich auf den freien Plätzen drumherum kurzerhand häuslich ein
und hören sich an, was die Philharmoniker,
Chöre, Solisten und Bands so vorzutragen haben.
Die letzte Open Air Veranstaltung,
die ich an dieser Stelle besucht habe,
war die Demo gegen diese Pegidadeppen.
Da waren auch alle da.
Diesmal war das Wetter jahreszeitbedingt um einiges besser,
der Anlass sehr viel erfreulicher
und wir waren rechtzeitig vor Ort,
um einen Sitzplatz zu ergattern.
Ein bißchen Bestuhlung gibt's da nämlich auch.
Wiese wäre aber auch gegangen,
wir waren vorbereitet.
:)



Das Konzert war toll!
Das sind die Philharmoniker ja sowieso immer.
Die Stimmung war super! 
Die Chöre und Solisten sangen einem
eine Gänsehaut nach der anderen auf den Körper.
(Die in den weißen Oberteilen im unteren Bild,
das ist der Kinderchor am Rhein.
Da hab ich dann doch mal kurz das Handy gezückt.
Bin ich ja sonst nicht so für....
während einer Aufführung.....
Ach so, ...
die Kinder konnten ihre Carmen-Texte übrigens auswendig... )
;o)



Zum Finale gab's ein Feuerwerk zu der Gladiator - Titelmusik
und kurz zuvor gerockte Klassik mit "VCO Rock" aus Vilnius.


"Götzimausi" Götz Alsmann moderierte den Abend.
Das war ja schonmal was für die Mari.




Ganz ehrlich?
Der Typ hätte mir alles Mögliche vorsetzen können
und:
Nein,
diese Aussage soll
das Musikerlebnis nicht schmälern.
Muss nur mal grundsätzlich gesagt werden.
Ein Abend wie Mozart...
...zauberhaft.

(Das is' n Insider.
Alle, die gestern nicht da waren,
müssen da jetzt einfach drüberatmen,
denn der wird auch nicht erklärt. :P  )

Während ich das hier schreibe,
spukt mir immernoch der Metal-Figaro durch's Hirn
und ich headbange sachte vor mich hin,
soweit es der steife Nacken zulässt,
den ich mir vom Konzert mitgebracht habe.
Irgendjemand muss da gestern 'ne Tür offen gelassen haben....
... scheinbar saß ich im Durchzug.
Egal.
Luxusprobleme.
Das war ein wunderschöner Abend.


Schöne Zeit !

;O)

Mari



Ach so!
Da fällt mir ein...
Wer so ein bißchen was am Rande
über die Anfänge der Firma Haniel lesen möchte,
ohne gleich Sachbuchtexte zu wälzen,
der kann sich mit Silvia Kaffkes Ruhrortkrimi
"Das rote Licht des Mondes" und seinem Nachfolger vergnügen.
Zeitkolorit 18hundertpiependeckel und so ... 
Boah.
Das ist doch mal 'ne fachfrauische Buchempfehlung, ne?
Hier kann man auch gucken statt lesen: --> klick
:O)
Bis denne.



Montag, 24. August 2015

Lord of the board

Schon im letzten Jahr
bekam der Grundschulsohn
von Omma ein Skateboard geschenkt.
JETZT ist das Feuer entfacht.

Nach kurzem Üben steht er schon recht geschickt drauf,
versucht sich an den ersten Kurven,
malträtiert das Teil ordentlich...








... und manchmal schlägt das Skateboard zurück...




Schöne Zeit !

;O)

Mari



Sonntag, 23. August 2015

Feuerwerk

In Ruhrort ist an diesem Wochenende Hafenfest.
Mit Kirmes, Musik und allem Zick und Zack.
Freitagabend findet traditionell immer ein Höhenfeuerwerk statt.
Gezündet wird es auf der Rheinbrücke zwischen Ruhrort und Homberg.
Für die Zuschauer
(sofern sie nicht von geschmückten Schiffen oder Booten aus zusehen)
bedeutet das,
sie müssen sich frühzeitig für eine der Rheinseiten entscheiden,
denn die Brücke wird für den Aufbau, das Feuerwerk,
 bis zum Abbau, gesperrt.
Sofern das Wetter und die allgemeine Konstitution mitspielt,
geht Familie Mariönkes natürlich auch hin.
Der Grundschulsohn war schon im Kinderwagen mit dabei.
Dann auf Papas Arm,
sogar im Buggy mit gebrochenem Bein.
In diesem Jahr hat sich der Gatte ausgeklinkt,
man kann eben nur schwer auf zwei Hochzeiten gleichzeitig tanzen.
Sommerfeste allerorts, auch in seiner Firma.
Dafür hat sich meine liebe Cousine angeschlossen
und so sind wir drei gegen 22 Uhr auf unsere Räder gestiegen
und in die Rheinwiesen gefahren.
Abenteuer für den Grundschulsohn.
Nachtradwanderung.
Mit Taschenlampe ein freies Plätzchen suchen,
von dem aus man die Brücke gut im Blick hat.
Der ganze Stadtteil war auf dem Beinen.
Und mehr noch...
Ich habe Menschen gesehen, die arabisch, indisch 
(nagelt mich nicht darauf fest.... reine Schätzung...),
englisch und russisch gesprochen haben.
Geplauder und Gelächter überall.
Wir fanden in den Wiesen zwei gute Quadratmeter
zwischen Disteln und Brennesseln und platzierten uns dort.
Gegenüber, die Kirmes auf der Mühlenweide.



Bei den ersten Feuerwerksschlägen
hüpfte das Kind vor Begeisterung
wie ein Flummi, fuchtelte wild mit den Armen
und jubelte mit den hunderten von Zuschauern um uns herum
um die Wette.
Einmal habe ich kurz das Handy rausgezogen.
Die restliche Zeit über habe ich
Ahhhs und Ohhhhs gestaunt.

Deshalb gibt es nur eine kleine Studie in Pink.
:)










Natürlich gab es auch den alljährlichen "Wasserfall",
bei dem Gold- und Silberregen von der gesamten Längsseite der Brücke in den Rhein fließen
und wir haben außerdem rote Herzchenraketen gesehen!

Kind:
"Buuuuäääähhhhh !!! Liebe !!!!"

Es war toll!

Zum Abschluss großer Jubel und begeisterte Pfiffe
aus dem gesamten Uferbereich,
für die Feuerwerker auf der Brücke.

Und der Heimweg?
Gelassen, zufrieden.
Mit allen Anderen.
Denn das eigentliche Highlight dieses Abends ist immer
die ausgelassene und fröhliche Stimmung in den Straßen.
Ich habe kein einziges böses Wort gehört.

Gegen 0.30 Uhr
waren wir zuhause.
Der Gatte schlief schon,
das Kind war "durch".
 Kurze Waschlappenwäsche am Waschbecken
"Es ist schon so spät, Mama. Warum machen wir das?"
"Du hast so geschwitzt."
(und ich will das Wort Zecke nicht erwähnen...)
Und ab ins Bett mit ihm.

So ein schöner Abend.

Schöne Zeit !

;O)

Mari






Freitag, 21. August 2015

Das Erste Mal ...

...
Ich kann mich doch noch genau erinnern,
wie wir mit diesem neuen Baby
zum ersten Mal nach Hause gekommen sind
und gar nicht so recht wussten,
wohin damit !
Dieses kleine Menschenjunge,
das immer so lustige Knautschgesichter machte...
Dem das rechte Auge immer vor dem linken müde wurde
und der dann, von einer Sekunde auf die nächste, einäugig schielte...
Der knubbelige Gnubbel,
der wie ein Iltis stinken
und nur ein paar Zentimeter weiter oben,
wie ein Engel duften konnte...
DERSELBE Typ
schulterte gerade Gitarre und Noten
und machte sich auf den Weg
zur ersten Schulorchesterprobe seines Lebens.
Mannomann.
Wie die Zeit rennt...




Schöne Zeit !

;O)

Mari



Montag, 17. August 2015

Tierkreisreform

Neulich, kurz vor meinem Geburtstag.

Kind:
"Mama, wie alt wirst du?"

Mari:
"44"

"Mhm... und welches Sternzeichen hast du?"

"Ich bin Löwe."

"Cool. Das passt zu dir ...
... wenn du sauer wirst ..."

"Oh, ... danke."

"Ich wüsste aber noch ein besseres Sternzeichen für dich !"

"Aha, und welches?"

"Atombombe."

"Was??? Neee, auf gar keinen Fall !!!
Ich will nicht Atombombe sein !!!
Nix mit Kernreaktion !!!"

"Na gut, dann eben nicht ...
dann bist du halt ...

...Granate !"

:D

Jepp.
Das ist besser.
Mari, die Granate !

^^
Schöne Zeit !

;O)

Mari

Samstag, 15. August 2015

Na, die hat Humor ...

Neulich, bei meiner Mom.
Hocke da nichtsahnend rum,
kommt sie mit einem förmlich anmutendem Brief in der Hand zu mir
und kichert vor sich hin.

"Ich hab Post gekriegt,
von der Sparkasse."
Reicht mir den Schrieb rüber.
*gibbelkicherlach*

Au wacker, denke ich,
was ist denn jetzt wieder schief gelaufen...
Schau mir den Wisch an,
mir fällt nichts Lustiges auf...

Muttern gibbelt weiter und sagt:

"Das ist das Geld,
das ich für meine Beerdigung zur Seite gelegt hab !!!"

Wischt sich die Lachtränen unter der Brille weg...
*quietschkichergibbellach*

Ach so...
Also nochmal lesen:


 Da behauptet so manch einer,
ICH hätte 'nen schrägen Humor !

:D

Schöne Zeit !

;O)

Mari





Dienstag, 11. August 2015

Freies Land

Ganz schnell notiert,
bevor ich's vergesse!

Grundschulkumpel ist wieder aus dem Urlaub zurück.
Die beiden Jungs sitzen am Tisch, stochern in ihrem Essen rum.
Ich entschuldige mich,
stehe schon mal auf,
packe die Schwimmtasche fertig.

Grundschulkumpel ruft mir hinterher:
"Aber, Mari ! Ehrlich ! Ich kann nicht mehr !"

(Das macht der mit mir, seit er das erste mal bei uns gegessen hat. Oft schon nach der ersten Gabel.)

Mari:
"Vergiss es ! Iss dich richtig satt !
Wer nicht genug gegessen hat, hat ja kurz vor dem Schwimmbad schon wieder Hunger !"

Grundschulkumpel:
"Das ist ein freies Land !!!"

Grundschulsohn:
"Das kannste auch vergessen.
Nicht hier, in der Wohnung und solange Mama da ist."

^^

Hoppla...

*unschuldigpfeif*

Schöne Zeit !

;O)

Mari 


Samstag, 8. August 2015

Auspack und freu !

Tach, Zusammen !

Das Kind bekommt einen MP3 - Player.
(Also: es bekommt einen eigenen,
damit ich MEINEN auch mal wieder selbst in die Finger kriege.)
Gatte und ich packen das Teil aus
und stoßen auf die Gebrauchsanleitung.
So geht Freude schenken!
Mehr sag' ich jetzt nicht...
außer, dass es mal ein Geschenkbüchlein mit dem Titel
"Auspack und freu" gab,
ich dem genau solche Bedienungsanleitungen
"vergesammelt" waren.
Lest selbst:







Musik-Ikonen im Easy-Modus ?



Welche anderen Staaten?


... um alle Arten von Betrieb.


Serious Lärm und schmutzige Geräusche ?


Aua ... ! Schmerzhafte Bearbeitung




Achtung!
Jetzt kommt meine Lieblingsseite !
Affen Audio !
:D




Hoffen Sie lachen ein Vieles, nun schöne Zeit haben Sie
bedeutet, dass Sie in Easy-Modus sind!

;O)

Mari


Allein Zuhaus ... gewesen.

Der Gatte kutschiert das Kind gerade Richtung Eifel.
Der Ullige übernachtet heute bei meiner Cousine.
Mari vorerst allein Zuhaus.
Und was macht sie?
Erstmal in Ruhe aufräumen,
Staub wedeln,
saugen.
Wie bescheuert ist das denn?

Das muss irgend so ein Muttervirus sein...
... so ein niederer Instinkt ...
Nee,
ein Reflex !
Das trifft's ganz gut.
Reflexartiger Ordnungstrieb.
Kann man nix gegen machen.
Hat man einfach
und wenn er vorbei ist,
wundert man sich über sich selbst.
Oder doch Schlüsselreiz?
Na gut,
die Bude ist also wieder in Werkszustand,
noch eben die Spülmaschine aus- und einräumen...
Sollte ich den Wochenendeinkauf schon anleiern?
Ich müsste duschen,
bevor ich das Haus verlasse...
Geht beides nicht.
Hier soll noch ein Paketbote aufschlagen.
Ratet mal, wann der klingelt...
Jepp.
Der hat einen Badezimmersensor.
Sobald man sich länger als 1,5 Minuten im Bad aufhalten muss,
klingeln dem die Öhrchen und er schellt genau eine Minute später.
Tja...
Heute ist es bedeckt,
keine Bruthitze auf dem Balkon,
könnte ich ja mal rausgehen...
ein Käffchen trinken...
vielleicht ein neues Buch anfangen...
Bin übrigens ziemlich müde.
Habe bis 3 Uhr nachts gelesen.
"Kaffeeklatsch mit Goldfisch"
Hat mir sehr gut gefallen.
Ja,
so mach' ich das.
Raus auf den Balkon...

*hach*
Plötzlich, aus dem Nachbarhaus: 

...nst......nst... ...nst... 
...nst...  nst...
...nst...  ...nst......nst... 
I can't get no sleep
düüddüdeldüd...
  
Mehhhh....

Geh' ich also wieder rein,
schreib 'nen kurzen Post.
Der Gatte kommt zurück
und schon ist Mittag.
Schöne Zeit !
;O)
Mari